Licht und Fragment


Das Buch "Licht und Fragment" beschreibt sehr genau die visuellen Phänomene des Irlen-Syndroms anhand von Illustrationen, Fotos und Texten. 25 visuelle Irlen-Syndrom-Phänomene werden zunächst anhand von einfachen, grafischen Formen wie z.B. dem Quadrat, dem Würfel und der Linie dargestellt. Die Abbildungen von Fotos beinhalten immer auch emotionale Informationen. Wenn ich ein verzerrt wahrgenommenes Gesicht oder eine stark verfremdete Landschaft zeige, lenken genau diese emotionalen Bildinformationen von den eigentlichen visuellen Phänomenen ab. Aus diesem Grund beginnt das Buch mit den abstrakten Darstellungen. Eine Versachlichung des Themas ist aus meiner Sicht wünschenswert. Nicht nur um den permanenten Psychologisierungsversuche entgegenzuwirken, sondern um das Irlen-Syndrom in seinem Ausdruck besser zu verstehen.

Ich habe mich in den letzten 2 Jahren erneut sehr intensiv mit den bisher dargestellten visuellen Störungen beschäftigt und beschreibe nun wesentlich umfassender und vor allem präziser einzelne Störungen und ihre Wechslewirkungen untereinander. Dabei waren die Erfahrungen anderer Betroffener und der Ausstausch mit Frau Dr. med. Safra sehr hilfreich. 

 

 

Weitere Informationen immer auch hier: www.licht-und-fragment.de